© Kripo Ingolstadt

Ingolstadt: Blüten in der Bank

Da muss aber ordentlich was schief gelaufen sein. Nachdem ein Mann in einer Ingolstädter Bank mit Falschgeld aufgetaucht war, konnte er die Filiale in der Neuburger Straße unbelligt verlassen. Laut Polizei wechselte der junge Mann Ende Oktober rund 9.000 Euro, darunter waren 29 falsche 20 Euro-Scheine. Nachdem von dem Einzahler keine Personalien bekannt sind, hat die Kripo ein Foto des Mannes veröffentlicht. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 0841/9343-0 entgegen genommen.