Ingolstadt: Bluesfest vor dem Aus ?

Das Kulturleben in Ingolstadt wird vielleicht um eine Attraktion ärmer. Das Bluesfest steht auf der Kippe. Seit 27 Jahren kommen internationale Stars , um hier vor allem in der Kleinkunstbühne Neuen Welt aufzutreten – in diesem Jahr vielleicht zum letzten Mal. Durch die Gründung der städtischen Veranstaltungs-GmbH gibt es momentan einen Stillstand. Der neue Geschäftsführer tritt erst im Juli sein Amt an, bis dahin ist es aber für Bluesfest-Organisator Walter Haber zu spät, um Verträge für das nächste Jahr abzuschließen. Er sehe momentan nicht die Möglichkeit das Festival aufrecht zu halten, weil es in der Stadt eine Kulturfeindlichkeit gebe, wie schon lange nicht mehr. Laut Haber müsste die Stadt bis spätestens Ende Juni konkrete finanzielle Zusagen machen, um das Festival noch zu retten. Dieses Jahr findet das Bluesfest auf alle Fälle statt. Von Anfang Mai bis Ende Juli gibt es fast 40 Konzerte, der Vorverkauf hat begonnen.