© Diözese EI

Ingolstadt: Bischofskonferenz beendet

Mehr Transparenz und einheitliche Vorgaben im Umgang mit Geld: Das war nur eine Entscheidung, die die Bischöfe auf ihrer viertägigen Konferenz in Ingolstadt getroffen haben. Gestern ging die Versammlung zu Ende, dabei sprachen sich die Kirchenvertreter auch für eine leichte Öffnung aus. Konfessionsverschiedene Paare sollen im Einzelfall die Kommunion empfangen dürfen. Die evangelische Kirche begrüßte die Entscheidung. In Sachen Ökumene wird es in der katholischen Kirche außerdem eine Kommission geben.