©  apops - Fotolia.com

Ingolstadt: Bewährungsstrafe für Verkehrsrowdy

Ein Verkehrsrowdy aus Ingolstadt ist bei seinem Prozess noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Der 24-Jährige wurde vor dem Amtsgericht zu eineinhalben Jahren auf Bewährung und 2.100 Euro Geldstrafe verurteilt. Er hatte sich im Mai in Friedrichshofen mit einem Radfahrer angelegt, der ihn zum langsamer fahren aufgefordert hatte. Neben Beleidigungen aus dem offenen Autofenster war er mit hoher Geschwindigkeit auf den Radler zugerast. Der Angegriffene konnte sich durch einen Sprung retten. Seinen Führerschein ist der Verurteilte wegen dieser Aktion auch los. Erst nach eineinhalb Jahren darf er wieder hinters Steuer seines Autos.