© Rynio Productions - Fotolia.com

Ingolstadt: Bewährungsstrafe für Hausverwalterin

Es ist nicht der erste Fall in Ingolstadt gewesen. Eine Hausverwalterin hatte sich über Jahre hinweg vom Konto einer Eigentümergemeinschaft bedient. Fast Zehntausend Euro zweigte die 62-jährige Ingolstädterin für sich ab. Dafür wurde sie jetzt vom Schöffengericht zu neun Monaten Haft verurteilt. Zu ihrem Glück setzte die Kammer die Strafe zur Bewährung aus, da die Verwalterin ein umfassendes Geständnis ablegte. Außerdem zahlte sie das Geld mittlerweile vollständig zurück, deshalb ist auch kein Schaden für die Eigentümer enstanden.