©  apops - Fotolia.com

Ingolstadt: Bewährungsstrafe für Betrüger

Ein Windpark in Rumänien sollte für Anleger das ganz große Geld bringen. Letztendlich stellte sich das von einem 39-jährigen Mann aus dem Landkreis Eichstätt angebotene Geldanlageprojekt als Luftschloss heraus. Für den nicht existierenden Windpark zockte der Mann von seinen Kunden über 150.000 Euro ab. Der Betrug flog schliesslich auf und gestern fiel das Urteil vor dem Ingolstädter Amtsgericht. Der 39-Jährige kommt am Ende mit eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten davon. Er wurde wegen Betrugs und Urkundenfälschung rechtskräftig verurteilt.