©  apops - Fotolia.com

Ingolstadt: Bewährungssrafe für Ex-Bauchef

Das Urteil ist gefallen und zwar früher als gedacht. Der spektakuläre Prozess gegen den Ex-Bauchef einer großen Supermarktkette vor dem Amtsgericht Ingolstadt ist heute zu Ende gegangen. Der Angeklagte wurde zu zwei Jahren auf Bewährung und 14.400 Euro Geldstrafe verurteilt. Das Urteil für den mitangeklagten Inhaber der Baufirma lautet auf ein Jahr und neun Monate auf Bewährung und 22.500 Euro Geldstrafe. Im Rahmen eines Deals mit dem Gericht gestanden beide die Vorwürfe. Der Ex-Bauchef gab zu, Vorteile der Baufirma bei seinem Privathaus in Anspruch genommen zu haben. Im Gegenzug genehmigte der 48-Jährige überhöhte und zum Teil gefälschte Rechnungen der Firma.