Ingolstadt: Bewährung wegen sexuellen Missbrauchs

Er hat die Nichte seiner Lebensgefährtin im Intimbereich berührt – dafür bekommt ein 32-Jähriger eine Bewährungsstrafe von über einem Jahr. Das Jugendschöffengericht am Ingolstädter Amtsgericht sprach ihn wegen des sexuellen Missbrauchs eines Kindes schuldig. Das berichtet der Donaukurier. Die 13-Jährige hatte auf dem Sofa der Familie übernachtet – dabei sei es passiert. Der Angeklagte hatte vor Gericht alles gestanden und somit dem Mädchen eine Aussage erspart. Das wirkte sich strafmildernd aus.