© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Berufungsverhandlung im Bauamtsprozess

Die angeblichen Mauscheleien im Ingolstädter Bauamt beim Neubau des Schulzentrums Südwest stehen bald wieder im Mittelpunkt. Ab 9. Juni startet am Landgericht der Berufungsprozess. Dann sitzen der angeklagte Leiter des Hochbauamts, sein Stellvertreter und drei Architekten wieder auf der Anklagebank. Nach insgesamt acht Verhandlungstagen soll dann im Juli das endgültige Urteil fallen. In erster Instanz wurden die Beschuldigten bereits zu empfindlichen Geldstrafen verurteilt. Ihnen wird vorgeworfen, bei der Ausschreibung für das Millionenprojekt wichtige Informationen bereits vorab verraten und genutzt zu haben.