Ingolstadt: Beifahrerin nach Unfall schwer verletzt

Ihre Fahrkünste maßlos überschätzt hat gestern Nachmittag eine 24-jährige Autofahrerin auf der A9. Sie war in der Einfahrt Ingolstadt-Süd in Richtung München auf nasser Fahrbahn viel zu schnell unterwegs. Die Frau verlor die Kontrolle über ihr Auto und schleuderte auf die rechte Fahrspur. Ein Transporter konnte nicht mehr bremsen und krachte frontal in den PKW. Während die Unfallverursacherin mit leichten Verletzungen davonkam, musste ihre 26-jährige Beifahrerin von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Sie kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Wegen der Bergungsarbeiten kam es auf der A9 in Richtung München zu teils langen Staus.