© invg

Ingolstadt: Behindertengerechte Bushaltestellen

Die INVG sorgt auch vermehrt für behinderte Fahrgäste. Die Bus-Haltestelle „Bei der Hollerstaude“ wurde jetzt für Rollstuhlfahrer und Sehbehinderte umgebaut. Unter anderem sorgt eine große Rampe für den besseren Zugang in die Busse. Dafür hat das Unternehmen rund 50.000 Euro investiert. In diesem Jahr hat die INVG bereits vier Haltestellen behindertengerecht umgebaut.