Ingolstadt: Barrierefreie Gehwege

Die Stadt Ingolstadt will es Fußgängern, Rollstuhlfahrern und Radlern leichter machen. Dazu senkt das Tiefbauamt an den Hauptrouten die Gehwege ab. Noch in diesem Jahr werden in der Altstadt, im Sankt Josef- und im Sankt Konrad-Viertel die Randsteine abgeschliffen. 200.000 Euro gibt die Stadt dafür aus. Die Verbesserungsmaßnahmen werden auch 2015 weitergeführt.