Ingolstadt: Bahn-Chaos nach Unfall

Ausgerechnet im abendlichen Berufsverkehr fuhr kein einziger Zug mehr. Der Ingolstädter Hauptbahnhof musste gestern für eine halbe Stunde komplett gesperrt werden. Der Grund war ein Arbeitsunfall, bei dem ein Bahnmitarbeiter verletzt wurde. Um ihn am Gleis behandeln zu können, wurden sämtliche Züge von und nach Ingolstadt angehalten. Zugausfälle und lange Verspätungen waren die Folge.