Ingolstadt: B16-Ausbau auf dem Prüfstand

In und um Manching ist gegen den geplanten vierspurigen Ausbau der B16 bereits auf die Barrikaden gegangen worden. Auch in Ingolstadt soll das umstrittene Projekt jetzt auf den Prüfstand, zumindest wenn es nach den Freien Wählern geht. Die Stadtratsfraktion hat den Antrag gestellt, das Vorhaben vom Bundesverkehrsministerium nochmal prüfen zu lassen. Außerdem soll für den Süden der Stadt ein entsprechendes Gutachten erstellt und mit einbezogen werden. Die Freien Wähler sehen momentan keinen Ausbau-Bedarf, da die B16 im Stadtgebiet bereits dreispurig ist. Außerdem seien die Verkehrszahlen, auf die sich die Pläne stützen, bereits fast zehn, beziehungsweise sechs Jahre alt.