Ingolstadt: Autos sollen draußen bleiben

In der Ingolstädter Innenstadt wird es nachts gerne mal laut. Den Anwohnern ein besonderer Dorn im Auge sind protzige Autos und Fahrer, die die Motoren und die Musik laut aufheulen lassen. Im Stadtentwicklungsausschuss wurden jetzt unterschiedliche Maßnahmen diskutiert, um Autofahrer nachts auszubremsen. Ein Vorschlag waren Poller am Kreuztor, die die Einfahrt dort unmöglich machen und nur nachts hochfahren. Eine weitere Idee war eine nächtliche Fußgängerzone, diese Idee kam bei vielen Räten gut an. Die Stadtverwaltung soll den Vorschlag deswegen bis Anfang kommenden Jahres prüfen um sicher zu gehen, dass es keine rechtlichen Bedenken gibt.