Ingolstadt: Aufwendige Rettungsaktion auf Theodor-Heuss-Brücke

Ein Unfall auf der Ingolstädter Theodor-Heuss-Brücke hat gestern für einen Stau im Feierabendverkehr gesorgt. Ein Auto war ungebremst auf ein anderes aufgefahren. Die Fahrerin im vorderen Auto erlitt dabei ein Halswirbelsäulentrauma. Um die Frau möglichst behutsam aus dem Auto zu bringen, war die Feuerwehr im Einsatz. Das Dach des Fahrzeugs wurde mit einer Rettungssschere entfernt, die Frau mit einer Halskrause ausgestattet und schließlich mit einem Rettungsbrett aus dem Auto gehoben. Nach gut einer Stunde löste sich der Stau dann wieder auf.