© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Auftakt im Rattengift-Prozess

10 Verhandlungstage, 30 Zeugen und 4 Sachverständige: heute ist am Landgericht Ingolstadt Auftakt im sogenannten Rattengift-Prozess. Angeklagt ist ein 53jähriger Landwirt aus Wettstetten. Er soll 2015 versucht haben, seine Lebensgefährtin mit Rattengift zu ermorden. Außerdem wird ihm vorgeworfen, ein Jahr später auch in die Speisen und Getränke seiner Eltern Gift gemischt zu haben, um frühzeitig an das Erbe zu gelangen. Alle drei wurden von der Ärzten gerettet.