Ingolstadt: Geständnis im Köschinger Doppelmordprozess

Heute Vormittag ist vor dem Ingolstädter Landgericht der Prozess zum Köschinger Doppelmord eröffnet worden. Am ersten von insgesamt elf angesetzten Verhandlungstagen wurde die Anklageschrift verlesen.  Einem 69-Jährigen wird vorgeworfen, seine Tochter und deren Ehemann vergangenen September erschossen zu haben. Anschließend wurde das schriftliche Geständnis des Angeklagten von seinem Verteidiger verlesen. In den zehn folgenden Verhandlungstagen kommen unter anderem Zeugen und Nebenkläger zu Wort. Der Prozess geht schon morgen weiter.