Ingolstadt: Audi übergibt Gesichtsvisiere

Audi kann nicht nur Autos produzieren, sondern auch Gesichtsschilde – das hat das Ingolstädter Unternehmen bereits im Frühjahr unter Beweis gestellt. Die Stadt hatte dem Unternehmen einen entsprechenden Auftrag erteilt. Jetzt ist die nächste Charge gefertigt worden: 6500 sogenannte Face-Shields sind jetzt an das Bayerische Rote Kreuz übergeben worden. Sie sind kein Ersatz für Mund-Nase-Masken, können jedoch ergänzend eingesetzt werden. Die erste Charge ging damals an das Klinikum.