© AUDI

Ingolstadt: Audi startet Rückrufaktion

Audi beginnt am Mittwoch mit der ersten von insgesamt acht Rückrufaktionen im Rahmen der Dieselkrise. Betroffen sind Autos mit V-TDI Motoren. Im ersten Schwung werden 31.200 Fahrzeuge in die Werktstätten zurückgerufen: Dabei handelt es sich um die Modelle Audi A6 und A7 Sportback mit einem 3.0 TDI Motor. Allerdings nur die aus den Modelljahren 2015 bis 2018. Es wird ein Software-Baustein aus der Motorsteuerung entfernt – es handelt sich um einen verpflichtenden Rückruf. Die Anpassung ist kostenlos. Insgesamt sind bundesweit 151.000 Fahrzeuge davon betroffen.