© invg

Ingolstadt: Audi setzt auf INVG

Im Berufsverkehr brauchen Autofahrer in Ingolstadt teils viel Geduld: Viele Autos auf den Straßen, viele wollen außerdem zur Audi. Um den Verkehrsinfarkt in den Griff zu bekommen, setzt Audi verstärkt auf die Zusammenarbeit mit der INVG. So wurde mit dem am Wochenende vollzogenene Fahrplanwechsel die direkte Buslinie ins Werk, die X12, ausgebaut: Die Fahrten starten seit gestern bereits an der Haltestelle Gutenbergstraße und führen über die Goethestraße und den Nordbahnhof direkt auf´s Firmengelände. Auch die Linie S5 wurde ausgebaut: Sie ist jetzt bis nach Gromehring verlängert worden, davor ging sie nur bis Mailing. Außerdem fahren die Busse jetzt auch häufiger.