Ingolstadt: Audi ruft Autos zurück

Donnerstag Abend hat Bundesverkehrsminister Dobrindt die Bombe platzen lassen. Audi soll unzulässige Abgas-Software benutzt haben. Diese soll erkannt haben, wenn das Auto auf einem Prüfstand war – dann wurden die Abgas-Reinigungssysteme angeschaltet. 24 000 Fahrzeuge müssten zurückgerufen werden, so Dobrindt. Es seien Auffälligkeiten bei Modellen Audi A8 und A7 mit V6- und V8-Dieselmotoren bekannt geworden. Es handele sich um Fahrzeuge der Baujahre 2009 bis 2013.