Ingolstadt: Audi legt in den USA weiter zu

Verkehrte Welt: Audi legt in den USA weiter zu, während die Muttermarke rapide abbaut. VW verkaufte im Juni nur noch knapp 24.000 Modelle. Das waren 22 Prozent weniger als vor einem Jahr.  Audi verkaufte 18.500 Fahrzeuge und damit 1,5 Prozent mehr als vor einem Jahr.  Grund für die Entwicklung: Die Marke VW war in der Vergangenheit wesentlich stärker als Audi von den Absatzerfolgen von Diesel-Modellen abhängig.  Daher leidet VW nun deutlich stärker unter dem Verkaufsstopp nach der Abgasaffäre.