© Foto: Audi AG

Ingolstadt: Audi im Aufwind

Nur wegen eines Vorjahreseffekts hat Audi imSeptember mehr Autos verkauft. Weltweit wurden 145 400 Fahrzeuge ausgeliefert, ein Plus von 4,5 Prozent, wie der Hersteller am Mittwoch in Ingolstadt mitteilte. Dabei profitiert Audi allerdings davon, dass der Vergleichszeitraum 2018 extrem schlecht ausgefallen
war. Damals konnte Audi in Europa viele Fahrzeuge wegen Problemen bei der Umstellung der Verbrauchs- und Abgasmessung auf den neuen Zyklus
WLTP nicht ausliefern und musste einen weltweiten Absatzrückgang um 22 Prozent hinnehmen. Allerdings muss man hierbei ein wenig differenzieren: Während in Europa deutlich mehr Fahrzeuge ausgeliefert werden konnten, blieben die Verkaufszahlen in Nordamerika und China hinter dem Vorjahreswert zurück. In Nordamerika war es ein Minus von fast 14, in China von rund 3 Prozent.