Ingolstadt: Audi holt gegen BMW auf

Im Rennen der deutschen Premium – Automarken hat Audi im Juli Boden gegenüber BMW gutgemacht. Die Ingolstädter verkauften im vergangenen Monat 144.000 Neuwagen und damit etwa 4.600 mehr als der Rivale. Auf Jahressicht sind die Münchner aber noch knapp vor Audi – mit 12.000 Autos. Mercedes-Benz liegt im Dreikampf weiter deutlich zurück.  Dafür legten die Stuttgarter mit 12,6 Prozent in diesem Jahr das höchste Wachstumstempo vor.