Ingolstadt: Audi-Betriebsrat schaut optimistisch in die Zukunft

Trotz Krise mehr Mitarbeiter und mehr Modelle – Der Audi Betriebsrat hat den Mitarbeitern heute auf der Betriebsversammlung Mut zugesprochen. Mittlerweile sind im Audi-Stammwerk in Ingolstadt 43.000 Mitarbeiter beschäftigt, 12.000 mehr als noch vor 10 Jahren. Das wertete Betriebsrats-Vorsitzender Peter Mosch angesichts der Situation um den Abgas-Skandal als großen Erfolg. Personalvorstand Thomas Sigi kündigte zudem für dieses Jahr mehr als 20 neue oder überarbeitete Audi-Modelle an. Unter anderem wird der Q2 noch in diesem Jahr in Ingolstadt vom Band laufen. Die heutige Betriebsversammlung war die erste von vier in diesem Jahr.