Ingolstadt: Krisenstimmung bei Audi

Bei Audi in Ingolstadt wird wohl ab Januar eine Nachtschicht wegfallen. Audi-Chef Rupert Stadler meinte auf der Betriebsversammlung: „Wir müssen an die Fahrweisen und Schichtsysteme ran“. Betroffen ist die Produktion des A4 und des A5. Gründe dafür seien neben dem Dieselskandal auch der Brexit, der Verfall des Rubel, der Krieg in Syrien und das politische Chaos in Brasilien. Den Betriebsrat lud er zu einem gemeinsamen Bündnis unter dem Motto „Audi-Zukunft“ ein. Gesamtbetriebsrat Peter Mosch hatte zuvor noch die Unternehmensführung an das Versprechen erinnert, die Auslastung am Standort Ingolstadt einhalten zu wollen – ohne Erfolg. Generell fordert der Betriebsrat eine Beschäftigungsgarantie über 2018 hinaus.