© Foto: Audi AG

Ingolstadt: Audi berät über Maßnahmen zur Kinderbetreuung

Nach der Schließung aller Schulen und Kitas in Bayern stehen viele Eltern vor einem Betreuungsproblem und damit auch die Unternehmen. Da viele Mitarbeiter künftig fehlen werden. Audi hat sich gestern in einer Sitzung damit beschäftigt. Mitarbeiter sollen freie Tage abbauen, teils unbezahlten Urlaub nehmen oder von zu Hause aus arbeiten können. Weitere Maßnahmen würden noch geprüft.

Die IG Metall Ingolstadt fordert nun nicht nur Hilfen für die Unternehmen, sondern auch für die Beschäftigten. Ihnen drohten bei den anstehenden Schulschließungen und bei Kurzarbeit massive Nachteile, so Bernhard Stiedl von der IG Metall.  Die Belastungen seien so gering wie möglich zu halten, fordert er.