Ingolstadt: Audi bei Rallye Dakar am Start

Neuigkeiten aus dem Audi-Konzern: Ab morgen übernimmt ein neuer Motorsport-Chef das Ruder. Julius Seebach löst Dieter Gass ab. Mit ihm gibt es auch gleich einige Veränderungen: So wird sich Audi 2022 aus der Formel E zurückziehen und stattdessen in der Rallye Dakar antreten. Dabei setzt der Autobauer auf ein alternatives Antriebskonzept. Die Rallye mit ihren vielen technischen Freiheiten sei ein perfektes Testlabor für Audi, sagte Vorstandsvorsitzender Duesmann.  Die künftige Strategie des Unternehmens stehe ganz klar im Zeichen der Elektrifizierung und einer CO2-neutralen Mobilität.