Ingolstadt: Asylbewerber sticht mit Steakgabel auf Landsmann ein

Nach einer Attacke auf seinen Landsmann sitzt ein Asylbewerber aus einer Ingolstädter Unterkunft in U-Haft. Der 28-jährige aus Mali soll in der Nacht auf Sonntag einem jüngeren Mitbewohner Gläser auf den Kopf geschlagen und dann mit einer Steakgabel auf ihn eingestochen haben. Der 21-Jährige musste ins Krankenhaus, konnte aber zwischenzeitlich wieder entlassen werden.  Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt geht von einem versuchten Tötungsdelikt aus.  Gegen den Beschuldigten wurde Haftbefehl erlassen.