© Radio IN

Ingolstadt: Asylbewerber protestieren gegen Belegung

Bis zu acht Menschen in einem 24-Quadratmeter-Container. Diese Belegung sieht die Regierung von Oberbayern für die Asylbewerberunterkunft am Ingolstädter Audi-Kreisel vor. Sehr zum Ärger der dort untergebrachten Flüchtlinge. Mehrere Bewohner der Unterkunft protestierten jetzt gegen eine stärkere Belegung der Container, so der Donaukurier. Ihrer Meinung nach seien Konflikte dadurch vorprogrammiert. Unterstützung bekommen die Asylbewerber vom Bayerischen Flüchtlingsrat. Dieser hatte bereits in der Vergangenheit auf Mißstände in der Ingolstädter Unterkunft an der Neuburger Straße hingewiesen.