Ingolstadt: Anwalt vor Gericht

Ein bekannter Ingolstädter Anwalt hat jetzt die Seiten im Gerichtssaal wechseln müssen. Seit gestern sitzt er nämlich selbst auf der Anklagebank des Amtsgerichts. Er soll gleichzeitig Familienmitglieder oder Eheleute vor Gericht vertreten haben. Außerdem wird ihm vorgeworfen, einen Mann zu einer Falschaussage überredet zu haben. Bei einer Verurteilung kann der Anwalt seine Kanzlei gleich zusperren. Ein Urteil soll in den nächsten Tage fallen.