Ingolstadt: Angeklagter mit eigenwilligem Humor

Im Ingolstädter Geiselnehmerprozess wird immer wieder der eigenartige Humor des Angeklagten deutlich. Seine Ärzte beschrieben ihn als teilweise übertrieben albern. Das bestätigte heute auch der ehemalige Bewährungshelfer des Angeklagten vor dem Ingolstädter Landgericht. So soll sich der 25-jährige bei ihm während der Geiselnahme aus dem Rathaus mit den Worten gemeldet haben: „Ich habe jetzt den mehr oder weniger ehrenhaften Beruf des Geiselnehmers angenommen.“ Der Prozess wird am Donnerstag mit den Aussagen von drei Geiseln fortgesetzt, darunter Bürgermeister Misslbeck.