© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Anastasia-Prozess geht weiter

Der Mordfall Anastasia beschäftigt heute wieder das Landgericht Ingolstadt. Ein 25jähriger aus Großmehring ist angeklagt, seine schwangere Freundin schwer am Kopf verletzt und dann in die Donau geworfen zu haben. Am letzten Verhandlungstag hat der ehemalige Berufssoldat durch seinen Anwalt erklären lassen, dass er alle Vorwürfe von sich weist. Heute geht der Prozess mit weiteren Zeugenaussagen weiter. Unter anderem sind 6 Polizisten geladen, die in dem Fall ermittelt haben. Das Urteil wird am 2.Dezember erwartet.