© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Amokfahrer kommt mit blauem Auge davon

Amokfahrt, Polizisten angegriffen und beleidigt, andere Autofahrer erheblich gefährdet. Die Liste an Vergehen eines 23-Jährigen aus dem Kreis Pfaffenhofen ist lang. Trotzdem durfte er das Ingolstädter Landgericht gestern als freier Mann verlassen. Das Urteil sieht allerdings strenge Auflagen vor. So muss der 23-Jährige, der an einer schweren psychischen Erkrankung leidet, künftig unter Aufsicht bleiben und Medikamente nehmen. Sollte das nicht klappen, dann droht im doch eine Unterbringung in der Psychiatrie.