Ingolstadt: Alles wie gehabt

Zurück auf Anfang ist das Motto gestern im Ferienausschuss des Ingolstädter Stadtrates gewesen. Streitpunkt der außerordentlich einberufenen Sitzung war der Abriss von Mauerresten der Eselbastei auf dem ehemaligen Gießereigelände. Vier Oppositionsparteien forderten den sofortigen Stopp der Bauarbeiten. Doch es bleibt alles, wie Ende Juli im Stadtrat beschlossen. Der Ferienausschuss stimmte letzendlich gegen den Antrag, die Bauarbeiten gehen also weiter. Die beauftragte Grabungsfirma sei detailliert damit beauftragt, alles zu dokumentieren, hieß es. Jetzt müsse aber dringend weiter gebaut werden, damit die Vorarbeiten vor dem Winter fertig sind.