Ingolstadt: Aktion Mensch fördert Hollerhaus

Gute Nachrichten für das Hollerhaus in Ingolstadt. Die Integrationsfirma wird von der Aktion Mensch mit 250.000 Euro gefördert. Das Geld wird für ein Café verwendet, dass im Erdgeschoss einer barrierefreien Wohnanlage für Menschen mit und ohne Behinderung eingerichtet wird. Da das Café tagsüber und abends betrieben werden soll, entstehen dann 14 neue Jobs, die Hälfte davon sind für Menschen mit Behinderung geplant. Außerdem werden vier Teilzeitarbeitsplätze in Vollzeitarbeitsplätze umgewandelt.