Ingolstadt: Ärger um Denkmal

Die Zukunft Ingolstadts steht mal wieder auf dem Prüfstand. Dieses Mal geht es um den Kavalier Dallwigk auf dem Gießereigelände. Der Oberbürgermeister und die Technische Hochschule wollen aus der Ruine ein digitales Gründerzentrum machen. Die SPD beharrt auf dem Stadtratsbeschluss von 2005. Und der sieht in dem Denkmal ein Donaumuseum vor. Dies sei eine wichtige Chance für den aufkeimenden Tourismus in Ingolstadt, so die SPD. Die Pläne für ein digitales Gründerzentrum unterstützen die Sozialdemokraten, allerdings am neuen Audi-Standort auf dem ehemaligen Bayernoilgelände.