© AUDI

Ingolstadt: Ära Stadler bei Audi soll morgen enden

Morgen dürfte bei Audi die Ära Stadler enden. Der immer noch in Untersuchungshaft sitzende Audi-Chef soll dann abberufen werden. Dies bestätigten Audi-Aufsichtsratskreise dem „Tagesspiegel“ Allerdings soll es noch keinen unmittelbaren Nachfolger geben. Stattdessen soll Interims-Vorstandschef Bram Schot die VW-Tochter vorerst weiter führen.  Als möglicher Nachfolger Stadlers war der bisherige Einkaufschef von BMW, Markus Duesmann, gehandelt worden. Im Audi-Aufsichtsrat heißt es aber nach „Tagesspiegel“-Informationen, für einen direkten Wechsel auf den Audi-Chefposten sei es zu früh.  Stadler sitzt seit Monaten in Untersuchungshaft, weil ihm die Staatsanwaltschaft München Behinderung der Dieselermittlungen vorwirft.