© RADIO IN

Ingolstadt: Änderung des Waffengesetzes

Wer sich in Deutschland eine Waffe zulegen will, muss viele Anforderungen erfüllen. Seit Juli zählt dazu auch eine bessere Aufbewahrung von Pistole oder Gewehr. Das bedeutet: Je weniger Sicherheitsvorkehrungen der Waffenschrank hat, desto weniger Waffen dürfen deponiert werden.  Davon betroffen sind aber nur Neuwaffenbesitzer Für die meisten gilt die Neuregelung nicht. In Ingolstadt zum Beispiel sind 1.100 Menschen schon länger im Besitz einer Waffe. Mit der Gesetzesänderung ist auch eine Amnestieregelung in Kraft getreten. Demnach können illegale Waffen bis Juli kommenden Jahres abgeben, ohne eine Strafe fürchten zu müssen.