© foto: Betz

Ingolstadt: Abfalltonnen werden gechipt

Damit es eindeutig wird: Die Abfalltonnen in Ingolstadt bekommen einen Chip. Damit sollen einerseits Verwaltung und Tourenplanung vereinfacht werden, andererseits soll Betrug ausgeschlossen werden. Das bedeutet: In Zukunft werden nur noch Tonnen geleert, die auch registriert sind. Insgesamt betrifft das rund 90.000 Behälter im Stadtgebiet. Die Registrierung findet vom 9. April an bis Ende Juni statt.