Ingolstadt: 8-Jähriger rennt vor Linienbus

Gerade im morgendlichen Berufsverkehr ist die Situation auf den Straßen besonders gefährlich. In Ingolstadt ist gestern ein 8-Jähriger in der Regensburgerstraße vor einen Bus gelaufen.
Er erlitt eine schwere Gehirnerschütterung sowie mehrere Prellungen. Der Junge war hinter einem geparkten Auto über die Straße gegangen. Trotz Vollbremsung konnte der Busfahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch den abrupten Halt wurden drei Fahrgäste leicht verletzt.