Ingolstadt: 75-Kilo-Bombe entschärft

Für bange Stunden hat gestern in Ingolstadt eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gesorgt. Das 75-Kilo-Kaliber war am Nachmittag bei Bauarbeiten auf einem Betriebsgelände an der Furtwänglerstraße entdeckt worden. Kurz vor 20 Uhr dann die Entwarnung. Der Kampfmittelräumdienst konnte die Bombe erfolgreich entschärfen. Zuvor musste allerdings das Gelände im Umkreis von 300 Metern um den Fundort evakuiert werden. Deswegen war auch bei Audi ein Teil der Produktion für gut eine Stunde gestoppt worden.