© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: 68jähriger wegen zweifachen Mordes angeklagt

Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hat heute einen 68jährigen Familienvater wegen heimtückischen Mordes angeklagt. Er soll im September vergangenen Jahres seine 39jährige Tochter und ihren 35jährigen Ehemann in deren Haus in Kösching erschossen haben. Grund sollen schon länger andauernde famililäre Streitigkeiten gewesen sein. Der Mann sitzt seit der Tat in Untersuchungshaft. Jetzt muss das Schwurgericht in Ingolstadt über die Zulassung der Anklage und die Eröffnung des Hauptverfahrens entscheiden.