© IstvánCsák

Region: 450-Tonnen Metall im Müll

Müll ist nicht gleich Müll – sondern teilweise sogar wertvoll. Die Ingolstädter Müllverwertungsanlage gewinnt jährlich mehrere hundert Tonnen Metall aus dem Abfall.

Etwa 450-Tonnen an Aluminium, Messing, Gold und Kupfer kann die Anlage herausfiltern. Das Metall stammt meist aus Elektrogeräten, die verbotenerweise in den Müll geworfen wurden.

In der Ingolstädter Müllverwertungsanlage entsorgt den Abfall aus Ingolstadt, dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, Eichstätt, Pfaffenhofen, Kelheim und Roth.