© Funkhaus Ingolstadt

Ingolstadt: 400 Menschen bei Antikriegs-Demo auf dem Paradeplatz

Gemeinsam gegen Putin: 400 Menschen sind am Wochenende zum Protest gegen den Angriffskrieg auf die Ukraine auf den Paradeplatz gekommen. Der in Ingolstadt lebende Russlanddeutsche Alexander Reis hatte zur gemeinsamen Demonstration eingeladen. Erklärte Ziele der Veranstaltung: Solidarität mit der Ukraine und die Feststellung, dass der Krieg keine Invasion der Russen, sondern des russischen Machthabers sei, so Reis. Vertreter der Ingolstädter Parteien und Wahlvereinigungenund der christlichen Konfessionen hatten Statements vorbereitet. Mit einem emotionalen Appell einer vor dem Krieg geflüchteten Ukrainerin schloss die friedliche Veranstaltung.