Ingolstadt: 35.000 Besucher in der Eisarena

Der Erfolg geht weiter: 35.000 Besucher sind von November bis Anfang Januar in die Eisarena auf dem Ingolstädter Paradeplatz gekommen. Damit ist die Zahl der Gäste im Vergleich zum Vorjahr konstant geblieben. So die Bilanz des Innenstadt-Marketingvereins IN City. Zwar gab es mit den Regentagen nach Silvester weniger Schlittschuhausleihen, dafür war aber jedoch der gesamte Dezember gleichbleibend gut besucht. Besonders beliebt waren neben dem Eisstockschießen die Sonderöffnungszeiten am Vormittag.  Rund 100 Schulklassen hatten Sportunterricht auf dem Eis.