© AUDI

Ingolstadt: 2,1 Millionen Audis von Diesel-Skandal betroffen

Der VW- Abgasskandal wird weiter aufgearbeitet – nun sind auch erste Zahlen zur Konzerntochter Audi bekannt geworden.
Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, sind beim Ingolstädter Unternehmen insgesamt 2,1 Millionen Fahrzeuge fast aller Baureihen betroffen. In Deutschland allein sind das 577.000 Autos mit manipulierten Abgaswerten.

Der Skandal hat auch personelle Konsequenzen nach sich gezogen: Wie erwartet, wurde Audi-Entwicklungschef Ulrich Hackenberg beurlaubt. Er war bis 2013 bei VW. Er gilt als einer der Verantwortlichen der Abgasaffäre.