Ingolstadt : 2.100 Radler kontrolliert

Die Polizei in Ingolstadt hat jetzt die offiziellen Fahrradkontrolltage beendet. Insgesamt wurden im Stadtgebiet 2.100 Radler angehalten, die Drahtesel gecheckt. Dabei wurden 245 Mal ein Fahrfehler der Radfahrer beanstandet, 455 Mal wiesen die Räder Mängel auf. Da die Aktionstage hauptsächlich der Vorbeugung und Beratung dienen, beließen es die Polizisten meist bei mündlichen Belehrungen. 133 unbelehrbare Radfahrer wurden allerdings in der Ingolstädter Fußgängerzone mit einem Bußgeld von 15 Euro verwarnt.