Audi, Piazza, IG Metall, Kundgebung, © Foto: Funkhaus Ingolstadt

Ingolstadt: 16.000 bei Großkundgebung auf Audi-Piazza

Letzte Warnung der IG Metall: Über 16.000  Arbeitnehmer aus der Region haben sich heute Vormittag auf der Audi-Piazza getroffen, um unter anderem für mehr Lohn zu demonstrieren. Der Ingolstädter IG Metall-Chef Johann Horn begrüßte Gewerkschafter aus 12 Betrieben. Unterstützung bekamen die Metaller heute auch von Jörg Hofmann, dem zweiten Vorsitzenden der IG Metall Deutschland. Er informierte über die aktuelle Situation. Derzeit sind die Arbeitgeber bereit, 2,2 Prozent mehr Lohnin zehn Monaten zu zahlen, die IG Metall fordert 5,5 Prozent. In Baden Württemberg kommt es am Nachmittag zur entscheidenden Verhandlung zwischen den Tarifparteien. Der Ausgang ist auch entscheidend für Bayern.  Falls bis heute Nacht keine Einigung erzielt wird, will die IG Metall den Arbeitskampf verschärfen.